„Um Kunstwerke herum hat man die sogenannte Aura entdeckt. Dies ist eine Atmosphäre der Heiligkeit, die das Kunstwerk niede­ren Bedürfnissen und allzugroßer Annäherung entrückt. Dabei wird die hemmende Wirkung des Schönen isoliert, anders gewen­det: die Verlockung nicht nur gehemmt, sondern vollständig un­terdrückt. Nach der bürgerlichen Ästhetik redet man dort, wo ein Kunstwerk deutlich diese sinnliche Attraktivität behält, nicht von Kunst, sondern von Kitsch.“

 

Gernot Böhme

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s