Lesen Sie mal Kant, so, Menschenwürde!

Werbeanzeigen

Autor: Gunnar Kaiser

Schriftsteller ("Unter der Haut", Berlin Verlag 2018) Geboren 1976 in Köln. Studium der Philosophie, der Germanistik und der Romanistik an der Universität zu Köln. Freier Journalist (taz, Rheinischer Merkur, junge Welt, Stadtrevue Köln, literaturkritik.de, Forum Freie Gesellschaft, KULTURA-Extra u. a.) Lehrer für Deutsch und Philosophie in Bonn und Köln. Gründer des Kultur-Blogs KaiserTV und des philosophischen Blogs philosophisch-leben.de

Ein Gedanke zu „Lesen Sie mal Kant, so, Menschenwürde!“

  1. Ach Papperlapapp……. die Würde gehört den Menschen, aber wie bemerkte Diogenes von Sinope vor Zeiten? „Die Masse ist groß, doch der Menschen sind wenige anwesend!“ Zwischen dieser Ansage und dem Hier und Jetzt liegen ca. 2.400 Jahre Entwicklung, allerdings keine WÜRDEVOLLE.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s