HARA. Eine Reise zum Mittelpunkt des Körpers – Oliver Dreber und Gwendolin Walter-Kirchhoff

Gwendolin und Oliver sitzen mitten im Frühling und unterhalten sich. Sie sprechen über die Verirrungen unserer Zeit, nonverbale Kommunikation, Sinnhaftigkeit und über das Hara. Als Gegenentwurf zum Logos – zur Vernunft – ist Hara nicht Kopf, sondern Bauch. Über den rein körperlichen Begriff hinaus beschreibt Hara ein zentrales Prinzip der japanischen Lebensart: die Mitte. Die Körpermitte, sowie die Verbundenheit zu sich selbst und zur Erde. Sämtliche Aktivität entsteht im Hara. Es ist Sitz der Seele, das Medium aller Beweggründe, Gefühle und Absichten und die intuitive Erkenntnis aller Wahrnehmungen. Diese Lebensweise ist eine Körpererfahrung, die Menschen ins Spüren und Erleben bringt, um danach gestärkt in den kognitiven Prozess der Denkarbeit und des Philosophierens einzutauchen. Ab dort könnte ich dann wieder übernehmen…

Oliver Dreber ist Speaker, Coach und Experte für mentale und körperliche Haltung: https://www.hara-do.de/https://www.wehrdichblog.de/

Gwendolin Walter-Kirchhoff ist Natur- und Leibphilosophin und wirkt in Berlin: https://gwendolinkirchhoff.com/kontakt/

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s