Ich mach da nicht mit. (Christian, 46, aus Bayern)

Ich mach da nicht mit,

  • weil meine Mutter (72 Jahre) angstverstört mit negativem Corona-Test eine Woche auf der (ansonst leeren!) Corona-Intensivstation lag (wegen Bluthochdruck und Blutwerten) und laut Krankenhaus, das sich auf das Gesundheitsamt berief, diese nicht verlassen durfte.
  • weil meine Töchter sowohl in der Schule (inklusive Sportunterricht) als auch anschließend im Kindergarten und Hort insgesamt 8 h durchgehend Maske tragen mussten/müssen.
  • weil ich inzwischen ein Leben lebe, das mir übergestülpt wurde und mich deprimiert.
  • weil Humanismus neu definiert wurde als Zwangskonformismus.
  • weil sich Amtsinhaber Paläste bauen, nachdem sie die Hütten angezündet haben.
  • weil bei mir bei Sätzen wie „das darf nicht hinterfragt werden“ alle Alarmglocken schrillen.
  • weil ich mehrere Stunden damit beschäftigt war, mir eine Bestätigung vom (mit der C-Situation heillos überforderten) Kinderarzt zu holen, dass meine Tochter kein Covid-19 hat, weil sie wegen einem Verdauungsproblem etwas Bauchdrücken hatte, ich dem Hort aber beweisen musste, dass sie nicht infiziert ist.
  • weil mein Sohn seit 9 Monaten nur noch Online-Unterricht hat (Realschule) und meine Töchter im letzten halben Jahr unterm Strich 2 Wochen Wechselunterricht hatten (da entweder ihre Grundschulen im Lockdown waren, der Inzidenzwert zu hoch oder es an der Schule einen positiven Test gab und Quarantäne die Folge war).
  • weil ich, wäre ich Teil der Risikogruppe, nie im Leben auf die Idee gekommen wäre, dass sich die gesamte Welt ins Elend stürzt, um mich (angeblich) zu schützen – und so etwas niemals gewagt hätte, einzufordern.
  • weil meine Beziehung kaputt ging, weil meine Partnerin mein „Ich mach da nicht mit“ nicht tolerieren konnte.
  • weil Grundrechte missachtet, Zensur und Framing strategisch eingesetzt und real existierende Möglichkeiten einer angeblichen Alternativlosigkeit geopfert werden; weil Wissenschaft instrumentalisiert und jeder selbstständig denkende Mensch als Verschwörer, Egoist, Gefährder, Unmensch, Aluhutträger, Reichsbürger oder Rechter bestempelt wird.
  • weil die Politik auf Angst und Repression setzt statt auf Empfehlungen und mündige Bürger.
  • weil die Politik sogar die friedliebendsten Menschen zur Weißglut bringt.
  • weil eine Durchimpfung keine Perspektive ist.
  • weil es keine wissenschaftliche Evidenz gibt, dafür viele offene Frage.
  • weil die Arroganz der Regierung und ihrer Sprecher untragbar ist. 
  • weil Fragen an die Regierung zwar beantwortet werden, aber keine Antwort enthalten.
  • weil ich dem noch hundert Seiten hinzuzufügen hätte, unter anderem weil ich den Spruch von der Kanzel höre „Ich habe dem nichts hinzuzufügen.“

Christian L. 46, Bayern


Mich erreichen immer mehr Aussagen von Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen, deren rote Linie überschritten wurde. Erzieher, Mütter, Ärzte, Jugendliche, Lehrer, Väter und viele andere sagen: „Ich mach da nicht mit.“

Ich veröffentliche ihre Beiträge als Text oder Video in loser Reihenfolge hier.

Einsendungen (Texte oder Videos) könnt ihr gerne an info@gunnarkaiser.de schicken.

5 Gedanken zu “Ich mach da nicht mit. (Christian, 46, aus Bayern)

  1. weil nicht offen alle Themen angesprochen werden und man die Menschen für dumm verkaufen möchte. Nur zu Hause sitzen, Fernsehen und Chips essen, wie im Video (wir tun nichts) der Regierung macht uns nicht gesund, sondern krank. Sport, Gesellschaft, Bewegung halten uns gesund und stärkt uns gegen das Virus.
    Kati D.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Werner Klemperer Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s