Kindeswohlgefährdung durch Corona-Leugnung? – Daniel im Gespräch

In Folge 23 meines Formats „Wie geht es dir damit?“ spreche ich mit dem Kulturwissenschaftler und Lehrer Daniel. Was er am eigenen Leib erfahren musste: im Großen wie im Kleinen wird die kritische Haltung gegenüber den Corona-Maßnahmen missbraucht, um bestimmte Ziele durchzusetzen. Um das gemeinsame Sorgerecht für seine kleine Tochter aberkannt zu bekommen, wurde Daniel wegen angeblicher Corona-Leugnung vors Familiengericht geschleift. Die „Anklagepunkte“: er sei Maskengegner, Coronaleugner, ja sogar Reichsbürger und somit kein guter Umgang für das Kind. Der richterliche Beschluss lässt aufatmen, hinterlässt jedoch einen faden Beigeschmack.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s