Britische Gesundheitsbehörde: Geimpfte und Ungeimpfte haben gleich hohe Viruslast

Der Impfstatus ist nicht ausschlaggebend für die Mensch zu Mensch-Übertragbarkeit des SARS-CoV-2-Erregers. Zu diesem Ergebnis kommt die britische Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE). Untermauert wird diese Einschätzung von den Daten der US-Seuchenschutzbehörde (CDC) vergangener Woche, die darauf hin deuteten, dass Geimpfte wie Ungeimpfte die Delta-Variante stark verbreiten können. Der Guardian und weitere Medien berichteten.

„Impfen ist ein patriotischer Akt“ – so lautet der Tweet von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) – einer der meistzitiertesten Sätze in der vergangenen Woche. Denn Impfen sei nicht nur ein Beitrag zum eigenen Schutz, sondern diene als Schutz der Gemeinschaft. Doch neueste Untersuchungen lassen an der Validität dieser Aussage zweifeln. In einem Statement der PHE heißt es, dass Delta-infizierte Geimpfte die gleiche Viruslast wie Ungeimpfte besitzen. Bei diesem Ergebnis handle es sich laut der Behörde jedoch um sehr frühe Daten, folglich möchte man weitere Untersuchungen durchführen, um zu einem sichereren Ergebnis zu gelange

Mit ihrer Einschätzung steht die britische Gesundheitsbehörde nicht allein. Denn wenige Wochen zuvor hatten Daten der CDC nahegelegt, dass Geimpfte das Delta-Virus ebenso wie Ungeimpfte übertragen können. Es sei also nach wie vor Vorsicht geboten. Denn auch wenn die Impfung vor schweren Krankheitsverläufen schützen mag, könnten Ungeimpfte davon nicht profitieren.

Zu Impfdurchbrüchen kommt es laut offiziellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) trotzdem nur selten. Auf 42 Millionen vollständig Geimpften sind rund 7500 Erkrankte verzeichnet worden. Das entspricht einem Prozentsatz von 0,02. Die Dunkelziffer könnte jedoch höher ausfallen. Dass Impfdurchbrüche vermehrt bei der neuen Delta-Variante auftreten, liege wahrscheinlich daran, dass diese sich den bei der Impfung verabreichten Anti-Körpern besser entziehen kann. Im Fachjargon wird der Prozess als „Antibody Escape“ oder Immunflucht betitelt.

Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Sind-infizierte-Geimpfte-hochansteckend-article22731825.html

6 Kommentare

  1. Ich habe nicht verstanden, dass sich eine Deltavariante, also ein mutiertes Virus, das per Definition ja nicht lebendig ist und damit kein „Wesen“ ist, etwas entziehen kann? Nur Wesen der Lebenssphäre können von sich aus etwas machen. Sich entziehen setzt ein Wesen voraus, das auf etwas reagiert. – Alle diese Begrifflichkeiten in Zusammenhang mit dieser (vorläufigen) Tatsache, dass Geimpfte wie Ungeimpfte „angesteckt“ werden, so wie sie auch Viren verbreiten, zeigen doch nur, dass diese ganze „Virenstory“ so, wie man sie sich vorstellt nicht stimmen kann. Ich gehe davon aus, dass man von Seiten der (materialistischen) Wissenschaften nicht weiss, wie Krankheiten und Gesundheit wirklich entstehen, weil kein ganzheitliches Bild vom Menschen und der Welt da ist: Es ist eben ein reduktionistisches und materialistisches!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s