WORKSHOP: Moralische Kompetenz fördern – mit Georg Lind in Sachsen-Anhalt

Ich bin stolz, euch einen besonderen Workshop mit apl. Prof. em. Dr. Georg Lind anbieten zu dürfen. Er findet statt vom

11.-14. November 2021 in Schloss Schochwitz bei Halle / Saale, Sachsen-Anhalt

Das Thema lautet:

Moralisch-demokratische Kompetenz fördern

Der Kurs verbindet Theorie und Praxis der Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion (KMDD), die von Georg Lind entworfen wurde und eine äußerst wichtige Methode der Moral- und Demokratieerziehung darstellt, die wir dringend benötigen (mehr dazu unten, in diesem Audiobeitrag und in meinem Interview mit Georg Lind).

Der Kurs wendet sich an alle pädagogisch tätigen Personen, die lernen möchten, wie man Moralkompetenz effektiv fördern kann. Er schließt mit der Zertifizierung als „KMDD-Trainee“ ab. Er ist Voraussetzung für das Training und die Zertifizierung als „KMDD-Lehrperson“.

Warum müssen wir moralisch-demokratische Kompetenz fördern?

Die Demokratie ist für fast alle Menschen ein hohes moralisches Ideal. Aber das Zusammenleben in einer Demokratie stellt hohe Anforderungen an jeden, viel höhere als eine Diktatur, in der man nur gehorchen können muss (Nowak et al., 2013). In einer Demokratie muss jeder fähig sein, Probleme und Konflikte auf der Grundlage moralischer Prinzipien (Freiheit, Gleichheit, Kooperation und Wahrheit) selbst zu lösen, und zwar durch Denken und Diskussion, statt durch Gewalt und Betrug oder durch Unterwerfung unter andere. Wir nennen diese Fähigkeit moralisch-demokratische Kompetenz, oder kurz Moralkompetenz. Sie ist nur teilweise angeboren. Sie muss sich entwickeln.

Wie jede Fähigkeit entwickelt auch sie sich nur durch den regelmäßigen Gebrauch. Ihre Entwicklung hängt also von geeigneten Gelegenheiten zum Denken und Diskutieren ab. Geeignet sind Gelegenheiten, die „anspruchsvoll“ sind, aber die den Einzelnen nicht überfordern, ihn also nicht so stark emotionalisieren, dass Denken und Diskussion nicht möglich sind.

Die Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion (KMDD) und ihre öffentliche Variante Diskussions-Theater (DT) bieten den Teilnehmern eine optimale Gelegenheit, um ihre Moralkompetenz anzuwenden und sie damit auch zu entwickeln.

Die KMDD kann in fast allen Altersgruppen eingesetzt werden (ab der dritten Grundschulklasse) und in verschiedensten Bildungsinstitutionen: in Schulen, Hochschulen und Berufsschulen und auch in Betrieben, Altersheimen, Militärakademien und Gefängnissen. Sie wird in vielen Ländern eingesetzt. Inzwischen wird sie auch öffentlich, in Form des Diskussions-Theaters (DT) genutzt. Die KMDD beruht auf 45 Jahren Grundlagenforschung über Moral- und Demokratiekompetenz und mehr als 30 Jahren praktischer Anwendung.

Die KMDD ist eine der wenigen, vielleicht sogar die einzige Methode der Moral- und Demokratieerziehung, deren Wirksamkeit objektiv nachgewiesen wurde (Lind 2002). Sie hat sich als sehr wirksam erwiesen, – wenn sie von voll ausgebildeten, zertifizierten KMDD-Lehrern angewandt wird. Dennoch ist sie wenig aufwändig.

Im KMDD-Workshop-Seminar werden Theorie und Praxis verbunden.

Hier finden Sie Stimmen von Teilnehmern zur KMDD und zum Workshop.

Einen vorläufigen Kursplan findet ihr hier.

Teilnahme

Veranstaltungsort und Gruppe

Der Workshop findet in dem schönen Schloss Schochwitz statt.

Wir werden eine Gruppe von 12-40 Teilnehmern sein.

Adresse und Anreise

Die Anreise kann ab Mittwoch, 10. 11. 2021, ab 18 Uhr erfolgen. Späteste Anreise ist Donnerstag, 11. 11. 2021, 9 Uhr.

Die genaue Adresse lautet: Schloss Schochwitz, Schlossplatz, D-06198 Salzatal

Kosten

Die Kosten für den gesamten Workshop inkl. drei Übernachtungen (Do-So) mit Halbpension (Mittagessen / Abendessen) im Schloss betragen

  • 700,- Euro (Einzelzimmer)
  • 550,- Euro (Einzelbett im Mehrbettzimmer)

Bei Anreise am Mittwochabend erhöht sich der Beitrag auf

  • 770,- Euro (Einzelzimmer)
  • 600,- Euro (Einzelbett im Mehrbettzimmer)

Ich freue mich selber sehr auf den Workshop und Georg Lind, da ich seine Arbeit für sehr wertvoll und gerade in diesen Zeiten für unerlässlich halte. Ich freue mich auch, euch Mitte November auf dem Schloss begrüßen und kennenlernen zu dürfen!

Liebe Grüße

Gunnar

2 Kommentare

  1. Lieber Gunnar, das ist eine wunderbare Veranstaltung! Darf man auch online teilnehmen bzw. als Gasthörer online teilnehmen? Ich lebe nach 5 Jahren Aufenthalt leider nicht mehr in Deutschland und bin nicht in Europa. LG

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s