Aufbruch ins Neue – Gunnar Kaiser in Seon

Mein ganzes Bestreben seit meiner Jugend war es, Schriftsteller, Philosoph, öffentlicher Intellektueller zu sein und vom Schreiben leben zu können. In einem renommierten Verlag veröffentlichen, auf Buchmessen gern gesehener Gast sein, bei einem Glas Rotwein mit den anderen happy few nach der Literaturlesung in schöngeistigen Gesprächen versinken. Ich kann nicht leugnen, dass es diese Vorstellungen waren, die über Jahrzehnte hinweg meine Träume vereinnahmten.

Es gelang mir, eine Zeitlang. Bis zu dem Punkt, an dem ich vor die Wahl gestellt wurde. Ich musste mich entscheiden: Will ich meinem Gewissen folgen oder die Gunst der Literaturwelt genießen? Wie weit bin ich bereit zu gehen für meine Werte und Überzeugungen? Bin ich bereit, das, was ich mir immer gewünscht habe, meinen Lebenstraum, mein Lebensmodell aufzugeben, um das zu tun was ich für richtig halte? Ich wählte einen Aufbruch ins Neue…

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s