Meine Grenze ist erreicht!

Man sagt, die Grenze, die man kennt – die man klar benennen kann – die wurde bereits überschritten. Und so ist es, meine Grenze ist erreicht. Bis hier hin und nicht weiter. Doch die Frage ist nicht bloß: Wo ist meine rote Linie? An welchem Punkt ziehe ich die Grenze? Die Frage ist auch: Was tue ich, wenn sie übertreten wird? Welche Konsequenzen ziehe ich? Ja, welche Handlungsmöglichkeiten bleiben mir denn eigentlich noch? Was, wenn sie nicht aufhören? … Denn das werden sie wohl nicht.

Mein neues Buch „Der Kult“ erscheint am 31. 1. 2022 im Rubikon Verlag. Ihr könnt es bereits jetzt hier vorbestellen: https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesellschaft/der-kult.html

Der von mir herausgegebene Essayband „Wie konnte es nur so weit kommen?“ mit einem Nachwort des italienischen Philosophen Giorgio Agamben ist ab jetzt im Verlag Sodenkamp & Lenz erhältlich. https://sodenkamplenz.de/produkt/wie-konnte-es-nur-so-weit-kommen/

Meine Arbeit unterstützen könnt ihr hier: https://kaisertv.de/spenden/

6 Kommentare

  1. Die Antwort auf das Dilemma lautet: Zurückweisung unter Eid. Die richtige Ausführung kann dazu führen, dass der Spuk sofort beendet wird. Ich empfehle nicht zu reden, sondern handeln. Bitte insbesondere das Vertragsrecht (Handelsrechts) dabei beachten.

    Gefällt mir

  2. Ich muss gestehen, dass ich bisher auch nur zugehört habe. Vielleicht hilft es, wenn ich sage, das war zu wenig.
    Du gibst Menschen Mut. Mach es weiter. Ich werde darüber jetzt reden und andere mitnehmen,,,,

    Gefällt 1 Person

  3. Kleine Hilfe (es geht um „Verträge“ und um Vertragsrecht) und Hinweis:

    „Staatenlose werden nicht geimpft, weil sie auf Schadenersatz klagen können
    Und so funktioniert es: In ALLEN Ländern, die die Pfizer- und andere MRNA-Impfungen verabreichen, wurden von diesen Ländern Vereinbarungen unterzeichnet, die besagen, dass ihre Bürger die Impfstoffhersteller nicht verklagen können. Aber wenn Sie ein staatenloser Flüchtling sind, sind Sie nicht an solche Vereinbarungen gebunden und KÖNNEN klagen. Die Vax-Mandate werden also nicht auf Flüchtlinge angewandt, weil sie mehr Schutz genießen als die Bürger der unterwanderten Länder, die sich verkauft haben“.

    Alle anderen Menschen müssen in den üblichen Ländern eine schriftliche Zurückweisung unter Eid an den Herausgeber der „Gesetze“ und „Verordnungen“ schicken! Schweigen bedeutet Zustimmung und hat bekannte Konsequenzen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s