Druck, Druck, Druck, das ist mein liebstes Mittel! Druck, Druck, Druck ist, was ich gerne mach‘!

Ein Gastbeitrag von Tarek Schwarz

Was machen deutsche Politiker, wenn sie merken, dass ihre Drohgebärden bei den bisherigen Sündenböcken nicht mehr ziehen? Exakt, sie fügen der Gruppe ein paar neue Sündenböcke hinzu, die diese Strategie noch nicht gewohnt sind und dementsprechend leichter einknicken.

Druck auf doppelt Geimpfte

Wie das RND schreibt, will Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens den Druck auf „bisher maximal zweifach Geimpfte“ erhöhen. Sie habe vor, den Verdienstausfall nur für Geboosterte zu gewährleisten.

Das beweist einmal mehr: Es geht nicht um Gesundheit. Es geht nicht um Solidarität. Es geht nicht um einen möglichst effektiven Umgang mit einem Virus. Es geht um Angst, Druck, Quoten, Verkaufszahlen, politische Sackgassen und Gehorsam. Wer ausschert, dem wird „Druck gemacht“. Wer diesen Druck nicht aushält oder denkt, ihn nicht auszuhalten, der kann sich ein paar Monate „Frieden und Freiheit“ spritzen lassen und sich einbilden, der gespritzte Friede sei von Dauer. Bis ein Entschluss verabschiedet wird, der diesen Frieden radikal aufkündigt und neue Voraussetzungen etabliert – selbstredend evidenzbefreit und auf nichts anderem fußend als auf dem nächsten Katastrophenszenario, dem man „vorsorglich und zu Zwecken der Gesundheit“ mit „Druck“ begegnen müsse.

Eine kurze Nachricht an die doppelt Geimpften

Liebe doppelt Geimpfte, es ist vollkommen egal, wie oft Ihr Euch noch impfen lasst. Solange diese Kampagne nicht vom Standpunkt der medizinischen Evidenz aus betrachtet und geführt wird, sondern vom Standpunkt der politischen Durchsetzbarkeit, wird unsere Politik auf nicht absehbare Zeit immer wieder einen Grund finden, Euch zu erzählen, dass Euer Schutz mangelhaft und weitere Einschränkungen nötig seien. Bislang haben sie sehr erfolgreich “die Ungeimpften“ zu Sündenböcken gemacht. Jetzt machen sie auf dieselbe Weise Druck gegen Euch, wenn Ihr Euch nicht boostern lasst. Bald werden sie Euch unverantwortlich schimpfen, sie werden Euch sagen, dass es jetzt ganz besonders darauf ankomme, „solidarisch zu sein“, obwohl sie selbst nicht mehr wissen, was das bedeutet. Sie werden die Regeln nach Bedarf anpassen und verschärfen, bis ein Großteil sich boostern lässt, weil er ansonsten dem gesellschaftlich-politischen Druck nicht mehr gewachsen ist. Eine weitere Spritze für ein bisschen Frieden – aber nur, bis die nächste Variante auftaucht und ein paar Politiker der Meinung sind, Ihr müsstet mal wieder etwas für Eure Gesundheit tun, da die dritte Spritze nun nicht mehr ausreiche und dieselbe Gefahr über uns allen schwebe wie zuvor. Womöglich kommt unser Gesundheitsminister dann auf die Idee, „den Druck auf die Einfachgeboosterten zu erhöhen“, damit sie endlich begreifen, dass der Staat in puncto „Immunisierung“ das letzte Wort hat und es garantiert besser weiß – nicht wegen seiner guten Argumente, sondern wegen des verführerischen Klangs der pharmazeutischen Kassenklingel.

In perpetuum amentiae

Sie werden nicht aufhören. Sie werden uns allen (ja, allen!) immer und immer wieder erzählen, dass dies und jenes nötig sei, um „normal“ zu leben, aber es wird nie genug sein. Diese Strategie ist mit „Teufelskreis“ nicht einmal ansatzweise beschrieben. Es ist eine sadistische, systematische Erpressung mit kleinen Erholungspausen, damit der Erpresste sich kurze Zeit in Sicherheit und Ruhe wähnen kann –aber natürlich nur bis zur nächsten Spritze.

Ein Gutes hat diese Entwicklung jedoch: Immer mehr Menschen merken, dass ihr bisheriger Pfad des Mitmachens ihnen nicht die erhoffte Freiheit bringt. Sie merken, dass sie hintergangen und getäuscht wurden. Und sie merken womöglich, dass es „die Ungeimpften“ als Sündenböcke genauso wenig gibt wie „die Nichtgeboosterten“. Wenn noch mehr Politiker sich dazu entschließen, ihren Kurs des Drucks und der Einschüchterung fortzuführen, dann kann das eine Chance sein, bisher gespaltene Menschen wieder zusammenzubringen – nicht ausschließlich in gemeinsamer Abwehr gegen eine übergriffige und anmaßende Politik, sondern auch auf der Suche nach gegenseitiger Offenheit und Akzeptanz, die in den vergangenen beiden Jahren allzu oft verloren gegangen ist.

6 Kommentare

  1. Ich sehe es ebenfalls so, dass die Sache nicht aufhören wird, auch wenn die Welt zur Zeit nach Entspannung (hinsichtlich Corona) aussieht. Zur folgenden Textpassag eine Bemerkung: „Sie werden nicht aufhören. Sie werden uns allen (ja, allen!) immer und immer wieder erzählen, dass dies und jenes nötig sei, um „normal“ zu leben…“ — Und weil sie nicht aufhören werden muss angenommen werden, dass es sich um eine Agenda handelt, die durchgezogen wird (es handelt sich aber nicht um Viren und deren Varianten und/oder Krankheiten, die durch diese erregt werden), bis -ja bis wann? Zwei Szenarien: 1. Bis die ersten Langzeitschäden auftauchen?- Nein dann wird weitergemacht, denn das wäre eine neue Phase der P(l)andemie. Ein absoluter Horror. Es sein denn, diese Rechnung geht nicht auf… Eine solche Agenda wird aber möglicherweise verfolgt (wie Dr. Michael Yeadon schlussfolgern musste nach Auswertung aller Tatsachen) und sie hängt -da bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher- mit dem Aufschalten von 5G und den Satelliten, die seit 3 Jahren ins Weltall geschossen werden, zusammen. Das manipulierte Roboter-Covidvirus (als Schlüssel), die eingeschleussten Nanoroboter (Viren / MRNA-Nanolipid als „Schloss“). Dann sind die Menschen „aufgeschlossen“ und jede Form von Überwachung/Manipulation bis Mord ist möglich, ohne dass das irgendwie von aussen ersichtlich ist. Wir werden dann sehen, wenn die Energie hochgefahren wird und auch die westliche die Welt flächendeckend mit Mikrowellen durchdrungen wird, was mit denjenigen Geimpften passiert, die Graphenoxid und seltene Erden im Blut haben. — 2. Viel besser wäre aber: Bis ein Grossteil aufgewacht sein wird, dem System den Stinkefinger zeigt, einfach nicht mehr mitmacht. Dann arbeitet einfach niemand für 2-3 Monate und dann schauen wir einmal, wem die Luft zuerst ausgeht. Irgendwann ist Schluss, spätestens wenn 70 Millionen in Deutschland aufhören zu gehorchen. Das ist natürlich zu schön um wahr zu werden, daher glaube ich nicht daran.

    Gefällt mir

    1. Da die Mehrheit der Bevölkerung nicht fähig ist abstrakt zu denken wird immer mitgemacht was von oben kommt. Das ganze Bildungssystem in Deutschland hat über Jahrzehnte immer Menschen geformt und in die oberen Schulsysteme gebracht die der Abstraktion nicht fähig wahren, während Leute wie Gates, Steve Jobs usw. sich geradezu in Abstraktionen ergingen und damit nach oben gekommen sind. Schauen sie sich doch einen IQ-Testbogen an,nur in Ruhe durchlesen und sie müssen zwangsweise zu dem Schluß kommen das wer diesen Test mit Bravour abschließt eindeutig Systemmathematische Begabung aufweist aber nicht fähig ist Größeres in seinem Leben hervorzubringen als die Umstände bestmöglichst zu bewältigen mit denen er konfrontiert wird. Er wird nie aus seinem Käfig ausbrechen.Er wird alle ihm verordnete Impfungen machen lassen. Das ist die Masse. Der Abstrakt denkende wird diesen Test als den Blödsinn entlarven der er ist, aufstehen und sein Glück dort suchen wo er nicht auf genormte Intelligenz reduziert wird. Schauen sie sich Gates, Steve Jobs an die das Studium relativ schnell aufgegeben haben oder Larry Ellison von Oracle der seine Abschlußprüfung in Mathematik nicht bestanden hat. Letztendlich konnten sie mit der verordneten Norm wenig anfangen, haben sie abstrahiert und der Masse als neue Norm verkauft .Aber dies sind eben nur wenige,insofern können sie keine Hoffnung auf die Masse setzen. Aber Bill Gates hat ja auch keine Hoffnung auf die Schreibmaschine gesetzt deshalb können sie als kluger Mensch jetzt für ihr Leben einen Gegenentwurf zu gesellschaftlichen „Muß“ entwerfen wie Herr G.Kaiser einen Gegenentwurf zu seinem Lehrerberuf entwerfen konnte,während andere die diese Begabung nicht haben sich seufzend der Norm beugen um auch noch Morgen als Bioroboter bei ihrem Arbeitgeber zu stehen.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s