Klaus Schwab: Das große Narrativ

Der Great Reset braucht eine große Erzählung – eine wortwörtliche Geschichte, um die technokratische Umgestaltung der Gesellschaft und der Wirtschaft zu legitimieren. Also setzt sich Klaus Schwab an den Laptop und schreibt sein „Großes Narrativ“, das nach seinen Worten „die Geschichte für die Zukunft der Menschheit“ sein wird.

Das große Narrativ ist, wie der Name verrät, nichts weniger als eine Großerzählung – eine Ideologie. Die Idee einer großen Erzählung, so beschreibt es der französische Philosoph Jean-Francois Lyotard, ist ein bloßes Mittel, um Macht, Autorität und soziale Bräuche zu legitimieren, indem sie für sich beansprucht, über Wissen und Verständnis zu verfügen, das einer universellen Wahrheit entspricht. Sie versucht gleichzeitig, alternative Darstellungen und alles, was dem Narrativ zuwiderläuft, als Verschwörung, Fehlinformation oder Extremismus abzutun. Also all das, was der Great Reset zu erreichen versucht.

Der mächtige Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), unterbreitet uns seinen bescheidenen Vorschlag der Gestaltung der Zukunft, die, ich zitiere, nicht bloß „Regierungen, Unternehmen und Wissenschaftler als Klebstoff“, sondern „in der Regel einen gemeinsamen Willen der Menschen“ voraussetzt. Was soll schon groß schiefgehen … oder?

3 Kommentare

  1. Lieber Herr Kaiser, Lieber Gunnar,

    ich möchte Dir für Deinen großartigen Einsatz für die Aufklärung, die Bewahrung und Förderung der Menschlichkeit in diesen finsteren Zeiten aus ganzen Herzen danken! Gott sei Dank, dass es Dich gibt!

    Ich würde im Kontext des WEF und K. Schwab als Autor, sein „Great Narrative“ Titel mit „Die große Ideologie“ übersetzen. Dies sind meine Argumente:

    1. Hr. Schwab spricht seine Thesen in Namen von WEF, die eine internationale einflussreiche politische Organisation ist und daher bilden seine „Narrative“ (die 4. industrielle Revolution, the great reset und the great narrative) die Ideologie seiner Organisation;

    2. Die meisten demokratisch gewählten Politiker und die führende Manager der Welt haben die Ideologie von WEF entweder durch aktive Zusage oder durch passive Annahme legitimiert;

    3. Die vorher erwähnte Trilogie von K. Schwab – The Fourth Industrial Revolution, The Great Reset und The Great Narrative – begründet die WEF Ideologie zur Umgestaltung der Welt. Diese Ideologie wird und ist, wie wir bereits beobachten können, mit Hilfe von Staatsgewalt durchgesetzt, aber die Staaten verlieren dadurch ihre Souveränität. Die Staaten werden und sind bereits Ausführungsorgane der globalen totalitären Regierung (global government).

    Haben wir schon einen Namen für diese Ideologie? Wenn nein, wäre an die Zeit einen Namen dafür zu erfinden.

    Viele Grüße aus Wien,
    Calin L.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu renesternke Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s