Bibel vs. Depressionen | Lukas im Gespräch

In gewisser Weise betrachtet sich Lukas als von Jesus Christus geheilt, dabei sei er alles andere als religiös erzogen worden, wie er im Gespräch mit mir erzählt. Dennoch, die Erfahrung des Transzendenten, des Numinosen (und ganz bestimmter Bibelstellen) heilte ihn von einer immerwährenden Melancholie.

Diese depressiven Stadien seines Lebens sind seitdem vorbei. An ihrer Stelle verspürt Lukas nun grenzenlose Dankbarkeit: „ich schaue aus dem Fenster und bin dankbar, dass ich leben, dass ich atmen darf. Das Leben ist wieder lebenswert, ich wache nicht mehr morgens auf und sehe einem qualvollen Tag entgegen.“

Mein Buch „Die Ethik des Impfens. Über die Wiedergewinnung der Mündigkeit“ (Europa Verlag) jetzt bestellen:
https://www.buchkomplizen.de/die-ethik-des-impfens.html

Alle Videos könnt ihr auf

oder als Podcast nachhören auf

Ganz herzlichen Dank!

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen wollt, könnt ihr etwas spenden, meinen Rundbrief abonnieren, oder exklusive Videos als Kanalmitglied oder auf Patreon bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s