Thomas Wagner: Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten.

  Mit dem Aufkommen der AfD droht die Neue Rechte breite bürgerliche Schichten zu erfassen. Wer sind ihre Ideengeber, und worin haben sie ihre Wurzeln? Thomas Wagner stellt erstmalig heraus, wie wichtig "1968" für das rechte Lager war, weil es einen Bruch in der Geschichte des radikalrechten politischen Spektrums markiert, der bis heute nachwirkt. Das … Weiterlesen Thomas Wagner: Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten.

Advertisements

Die männliche Herrschaft – Rezension zu Pierre Bourdieu

Jede geschichtliche Herrschaft findet irgendwann einmal ihr Ende. Erstaunlich langlebig scheint dagegen die Herrschaft des Mannes über die Frau, so langlebig und unabhängig von allen sozialen Veränderungen, dass sie ahistorisch erscheint, gleichsam natürlich, biologisch. Und noch mehr: Die Gewalt, in der sich das Herrschaftsverhältnis Tag für Tag manifestiert, wird als solche nicht nur kaum bemerkt, … Weiterlesen Die männliche Herrschaft – Rezension zu Pierre Bourdieu

Psychologie der Massen – von Gustave Le Bon [Kaiser’s Klassiker]

Über Manipulation und Propaganda, Massenhypnose und Populismus - Ideen aus dem Buch „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon.   Amazon Affiliate Links: Gustave Le Bon: „Psychologie der Massen" http://amzn.to/2jsFp56 Sigmund Freud: "Massenpsychologie und Ich-Analyse" http://amzn.to/2kfBAo8 Wilhelm Reich: "Massenpsychologie des Faschismus" http://amzn.to/2jEPXBt  

Harald Welzer: Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden.

Sind Mörder kranke Menschen? Waren die Täter des Nationalsozialismus pervers und unnormal? Oder könnten wir uns heute auch zu Verbrechern verwandeln, wenn die passenden Umstände gegeben wären? Harald Welzer beantwortet in seinem Buch "Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden" die Frage, was passieren muss, um eine Gesellschaft so zu verändern, dass Mord in … Weiterlesen Harald Welzer: Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden.

Warum sind wir nicht glücklich, warum sind wir nicht frei?

Über Gernot Böhmes Band "Ästhetischer Kapitalismus" Ein Zeitreisender aus dem 18. Jahrhundert würde uns für Götter halten. Wir fliegen auf Stühlen durch die Lüfte, sind in ein paar Stunden am anderen Ende der Welt und nehmen währenddessen eine warme Mahlzeit ein. Wir sprechen in ein Kabel und sind in jeder Sekunde mit den entferntesten Menschen verbunden. … Weiterlesen Warum sind wir nicht glücklich, warum sind wir nicht frei?

Der Zwang zur Selbstverwirklichung und seine Folgen – Alain Ehrenberg: „Das erschöpfte Selbst“

Im Grunde genommen gilt das Wort des Facharztes, das der amerikanische Schriftsteller William Styron im Bericht über die Geschichte seiner Depression vor mehr als fünfzehn Jahren anführt, noch immer: „Wenn wir unseren Kenntnisstand (über die Depression) mit der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus vergleichen, dann ist Amerika nach wie vor nicht entdeckt; wie sitzen noch immer … Weiterlesen Der Zwang zur Selbstverwirklichung und seine Folgen – Alain Ehrenberg: „Das erschöpfte Selbst“

Ein Angriff auf unsere Freiheit – Welzers „Smarte Diktatur“ (VIDEO)

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, ob das Internet reguliert werden sollte - gönnt euch mein Video über Harald Welzers Sachbuch über Medienmacht, die bösen Konzerne, Überwachung und Quantified-Self-Apps: https://www.youtube.com/watch?v=TovoJ6dxb_E   Beitragsbild © Stefan Mesch

Das Billighemd unter den Sachbüchern – Harald Welzers „Die Smarte Diktatur“

Zu schnell und zu billig produziert, verkauft sich massenhaft, wird schnell fadenscheinig und zerfällt bei schärferem Hinsehen - Harald Welzer produziert mit „Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit“ das Billighemd auf dem Markt der gesellschaftskritischen Sachbücher Ein Kritiker von Medienkritik hat es leicht. Heutzutage, wo der intellektuelle Anspruch in diesem Sujet so drastisch gesunken … Weiterlesen Das Billighemd unter den Sachbüchern – Harald Welzers „Die Smarte Diktatur“

Freiheit? Oder lieber „Freiheit“?

Jean-Claude Michéa lotet in seiner Aufsatzsammlung "Das Reich des kleineren Übels" die Bedingungen der Möglichkeit eines echten Liberalismus aus   Haben Sie auch manchmal das Gefühl, Freiheit und Freiheit sei noch lange nicht dasselbe? Nein, ich meine diesmal nicht Ihre und die der anderen, sondern zwei Arten von Freiheit, die einander in der politisch-kulturellen Diskussion … Weiterlesen Freiheit? Oder lieber „Freiheit“?