Von Reichen lernen [Rainer Zitelmann im Gespräch 3]

Im letzten Teil des Interviews mit Dr. Dr. Rainer Zitelmann geht es um das Scheitern, das Gefühl der Selbstwirksamkeit, den Optimismus, das (Sich-)Verkaufen können und Marketing und die Frage, ob sich Qualität von alleine durchsetzt.   Rainer Zitelmanns Bücher kaufen *: "Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung: Eine Zeitreise durch 5 Kontinente" https://amzn.to/2zb9ZLvVon Reichen lernen [Rainer Zitelmann im Gespräch 3] weiterlesen

Advertisements

Die Organisation der Gesellschaft – Wie Menschen in Frieden und Wohlstand zusammen leben können

- Was sind die Hauptübel unserer heutigen Welt und worin bestehen ihre Ursachen? - Wie entsteht Wohlstand? - Wodurch entsteht (die extreme) Ungleichverteilung? - Muss es Verteilungsgerechtigkeit geben? - Mit welchen Mitteln können wir Armut und Hunger beenden, und die Menschen in Wohlstand und Frieden zusammenleben lassen? - Brauchen wir ein anderes Denken? Lars Hartmann … Die Organisation der Gesellschaft – Wie Menschen in Frieden und Wohlstand zusammen leben können weiterlesen

Haben oder Sein – Ist Erich Fromms Kapitalismuskritik noch aktuell?

Höher, schneller, weiter, wir wollen immer mehr: mehr Geld, mehr Wohlstand, mehr Wachstum - aber woran liegt das? Sind wir von Natur aus egoistisch, gierig, neidisch und selbstsüchtig? Oder will das System es so? Und was passiert mit uns, wenn wir uns darauf einlassen, in diesem Hamsterrad immer weiterzumachen? Burnout, Depressionen, Entfremdung? Aber – vielleicht … Haben oder Sein – Ist Erich Fromms Kapitalismuskritik noch aktuell? weiterlesen

Thomas Wagner: Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten.

  Mit dem Aufkommen der AfD droht die Neue Rechte breite bürgerliche Schichten zu erfassen. Wer sind ihre Ideengeber, und worin haben sie ihre Wurzeln? Thomas Wagner stellt erstmalig heraus, wie wichtig "1968" für das rechte Lager war, weil es einen Bruch in der Geschichte des radikalrechten politischen Spektrums markiert, der bis heute nachwirkt. Das … Thomas Wagner: Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten. weiterlesen

Die männliche Herrschaft – Rezension zu Pierre Bourdieu

Jede geschichtliche Herrschaft findet irgendwann einmal ihr Ende. Erstaunlich langlebig scheint dagegen die Herrschaft des Mannes über die Frau, so langlebig und unabhängig von allen sozialen Veränderungen, dass sie ahistorisch erscheint, gleichsam natürlich, biologisch. Und noch mehr: Die Gewalt, in der sich das Herrschaftsverhältnis Tag für Tag manifestiert, wird als solche nicht nur kaum bemerkt, … Die männliche Herrschaft – Rezension zu Pierre Bourdieu weiterlesen

Psychologie der Massen – von Gustave Le Bon [Kaiser’s Klassiker]

Über Manipulation und Propaganda, Massenhypnose und Populismus - Ideen aus dem Buch „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon.   Amazon Affiliate Links: Gustave Le Bon: „Psychologie der Massen" http://amzn.to/2jsFp56 Sigmund Freud: "Massenpsychologie und Ich-Analyse" http://amzn.to/2kfBAo8 Wilhelm Reich: "Massenpsychologie des Faschismus" http://amzn.to/2jEPXBt  

Harald Welzer: Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden.

Sind Mörder kranke Menschen? Waren die Täter des Nationalsozialismus pervers und unnormal? Oder könnten wir uns heute auch zu Verbrechern verwandeln, wenn die passenden Umstände gegeben wären? Harald Welzer beantwortet in seinem Buch "Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden" die Frage, was passieren muss, um eine Gesellschaft so zu verändern, dass Mord in … Harald Welzer: Täter. Wie ganz normale Menschen zu Massenmördern werden. weiterlesen