Geschützt: Totgesagt – Warum Intellektuelle unsere Welt zerstören (Lesung, Teil 3)

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Werbeanzeigen

GEMEINSCHAFT – Gunnars erstes Bühnenprogramm!

Mein erstes Bühnenprogramm ist fertig. Es handelt sich um eine Mischung aus Vortrag, Workshop und philosophischer Standup-Comedy.

Das Thema lautet: 

Das große und das kleine Wir – Gemeinschaft zwischen Individualismus und Kollektiv

  • Führt uns der Kult des freien Individuums in die Vereinsamung?
  • Die Gefahren des Kollektivismus
  • Kann es echte Gemeinschaft geben?
  • Nietzsche, Hesse, Ayn Rand und der Kommunitarismus
  • und vieles mehr.

Mit dem Programm möchte ich in diesem Herbst durch Deutschland, Österreich und die Schweiz reisen und auch bei EUCH vorbeikommen!

„Bei mir?“ – „Ja, genau, bei DIR!“

Für die Tour suche ich noch Auftrittsmöglichkeiten – Locations, Bühnen, Theater, Cafés, Hinterzimmer, Wohnzimmer, Terrassen usw.

(Das Programm dauert ca. 80 Minuten, eine Zuschauerzahl ab 30 wäre perfekt. Gleichzeitig dienen die Erfahrungen beim Vortrag als Grundlage für mein neues Buch über „Gemeinschaft“)

Wenn ihr in eurer Nähe etwas Gutes wisst, wenn ihr selber einen Ort organisieren und mich einladen könnt, wenn ihr genug Menschen kennt, die Interesse hätten, in eurer Gegend mein philosophisches Bühnenprogramm zu sehen – meldet euch bei mir! Alles im einigermaßen deutschsprachigen Raum ist willkommen!

 

Schreiben mit Gunnar Kaiser – Retreat in Slowenien

0D3C0933-2F7B-42EC-8977-0C6FBBA2B67C
Vom 13. bis 20. Oktober 2019 biete ich ein Schreibretreat in Slowenien an – sieben Nächte in einem wunderschön und einsam gelegenen Herrenhaus unweit des Bleder Sees.
  • Du möchtest dein Buch schreiben? Einen Roman, ein Sachbuch – oder einfach wichtige Texte?
  • Du möchtest eine Woche im Herbst in schöner Umgebung Zeit zum Schreiben haben und deine Texte besprechen können?
  • Du möchtest eine Woche mit mir und ein paar netten Menschen in den Alpen verbringen?
 

Dann sieh dir das an!

 

Vom 13. bis 20. Oktober 2019 biete ich ein Schreibretreat in Slowenien an – 350,- Euro für sieben Nächte in einem wunderschön und einsam gelegenen Herrenhaus unweit des Bleder Sees. Dort haben wir Zeit und viel Raum zum Schreiben und zum Besprechen in einer kleinen Gruppe (7 TeilnehmerInnen) unter meiner Leitung.

 

Interesse?

 
Weitere Infos hier.

 

Gunnars BuchClub: Woche 2

Zur Wahl stehen diesmal Sachbücher zum Thema Bildung.

  • Julian Nida-Rümelin: Philosophie einer humanen Bildung
  • Konrad Paul Liessmann: Theorie der Unbildung
  • Neil Postman: Die zweite Aufklärung

Abstimmen könnt ihr wie immer hier.

Zehn literarische Videos auf KaiserTV (und ein Extra)

Videos mit rein literarischen Themen werden generell etwas weniger gesehen und nachgefragt. Ob es sich um Neuerscheinungen der Gegenwartsliteratur, neue Übersetzungen oder um die Klassiker der Weltliteratur handelt – im Vergleich zu philosophischen und gesellschaftspolitischen Themen haben meine Literaturvideos ein bisschen weniger Erfolg beim Publikum.

Gleichwohl hatte ich immer Lust, über die alten und neuen Titel der Belletristik zu berichten, sie zu rezensieren, zu kritisieren, und werde das wohl auch weiterhin tun.

Hier folgt nun die Top 10 der erfolgreichsten Literaturvideos auf KaiserTV:

10. Die BücherSendung

Dieses Format war ein sehr früher Versuch, eine Art literarisches Quartett auf Youtube zu etablieren. Kerstin Eiwen, Simone Scharbert und ich besprachen Jonathan Safran Foers „Hier bin ich“ und Isabelle Lehns „Und binde zwei Vögel zusammen“. Leider blieb es nicht nur beim Trio, sondern auch bei dieser ersten Sendung …

9. Paul Auster: 4 3 2 1

Paul Auster fasziniert mich schon seit langem, nämlich seit Silvester 2003, als ich zum ersten Mal „Mond über Manhattan“ las. 2017 folgte dann meine Rezension zu Paul Austers Mammut-Werk „4 3 2 1“.

8. Das Gilgamesh-Epos

An meinem Geburtstag im Jahr 2018 begann ich eines meiner vielen Langzeitprojekte, die ich dann irgendwann aus Unlust oder anderweitiger Motivation aufgegeben habe. Ich wollte 52 Bücher der Weltliteratur innerhalb eines Jahres vorstellen. Jede Woche eins. Bis zum dritten Buch bin ich gekommen, vielleicht wird die Reihe ja irgendwann fortgesetzt. Das zweite Buch war Homers „Odyssee“.

https://youtu.be/rUQg-DVTkEM

7. Jana Hensel: Keinland

Hier mal ein Interview mit der Autorin selber. Mit Jana Hensel spreche ich über ihren ersten Roman „Keinland“.

6. Eckhart Nickel: Hysteria

Ein weiteres Mittelzeitprojekt war der literarische Adventskalender, in dem ich täglich eines des besten Bücher des Jahres vorstellen wollte, die mir Menschen aus der Literaturwelt vorschlugen – das Projekt läuft noch bzw. ich dehne es auf die Zeit nach Weihnachten aus, aber ein paar Türchen habe ich tatsächlich verpasst. Ijoma Mangolds Vorschlag war der Roman „Hysteria“ von Eckhart Nickel.

5. T. C. Boyle: Die Terranauten

Immer wieder fruchtbar ist das Gespräch über Bücher mit David Eisermann – mehrere Interviews haben wir bislang geführt, so zum Beispiel über Tom Wolfe. In diesem Video sprechen wir über T. C. Boyles neuen Roman „Die Terranauten“.

4. Isherwood, Aciman, Mishima, E. M. Forster

2018 war ich auf drei Gay Pride Parades, in Köln, in Hamburg und in London. Am Flughafen von London dachte ich dann, ich könnte mal spontan meine Lieblingsromane über schwule Liebe vorstellen. Nicht zuletzt unter dem Eindruck des faszinierenden „Call me by your name“ von André Aciman, das 2018 zur Liste hinzugekommen war. Bei den anderen Romanen handelt es sich um Klassiker wie „A Single Man“ von Christopher Isherwood oder Yukio Mishimas „Confessions of a Mask“.

3. Philip Roth: Der menschliche Makel

2018 starb der zweite amerikanische Schriftsteller, der mich stark beeinflusst hat: Philip Roth. Beim Vorstellen eines seines besten Romane merkte ich, wie aktuell viele seiner Themen heute noch sind.

2. Hermann Hesse: Der Steppenwolf

Mein zweiterfolgreichstes Video ist die Lesung von Hesses Essay (einem Hessay, sozusagen) über „Eigensinn“. Aber auch meine Rezension eines seiner bekanntesten Romane hat mit über 10.000 Abrufen einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

1. Virginia Woolf: Ein Zimmer für sich allein

Eigentlich kein literarisches Werk, sondern ein Essay, geht es Woolf doch hier ums Schreiben generell und um weibliches Schreiben im Speziellen, sodass ich meine Vorstellung von „A Room of One’s Own“ zu den literarischen Videos zähle.

Und ein Extra: Noch ein Interview mit einem Bestsellerautor!

Viel Freude hat es mir gemacht, mit Takis Würger über seinen Erfolgsroman „Der Club“ zu sprechen. Im Jahr 2019 kommt dann auch das Gespräch mit ihm über seinen neuen Roman „Stella“.