Intellektuelles Anbiedern: Feuchtwanger in Moskau

Im Dezember 1936 fährt Lion Feuchtwanger nach Moskau. Seine ganze Hoffnung hat er mittlerweile auf die UdSSR gerichtet, weil er von den westlichen Demokratien enttäuscht ist, die seiner Meinung nach dem Nazi-Regime in Deutschland nicht klar genug entgegengetreten sind. In dieser Zeit empfängt ihn Stalin und lässt ihn Augenzeuge des zweiten Moskauer Schauprozesses sein. Feuchtwanger bleibt für zwei Monate. Sein Fazit: Was ich verstanden … Intellektuelles Anbiedern: Feuchtwanger in Moskau weiterlesen

Advertisements

Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Ben Daniel [RadioSchau 14]

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Konzept, das von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt. GFK kann in diesem Sinne sowohl bei der Kommunikation im Alltag als auch bei der friedlichen Konfliktlösung im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich … Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Ben Daniel [RadioSchau 14] weiterlesen

Das andere Geschlecht – Simone de Beauvoir [Feminismus] (TEIL 1)

Ist die Frau das schwächere Geschlecht? Woher stammen unsere Vorstellungen, wie Frauen zu sein haben? Sind sie natürlich oder kulturell? Wird man als Frau geboren, oder wird man zur Frau gemacht? Und wenn man zur Frau gemacht wird: Wie geschieht das genau? Ich stelle das Grundlagenwerk des Feminismus, Simone de Beauvoirs "Das andere Geschlecht", vor … Das andere Geschlecht – Simone de Beauvoir [Feminismus] (TEIL 1) weiterlesen

Warum sind wir nicht glücklich, warum sind wir nicht frei?

Über Gernot Böhmes Band "Ästhetischer Kapitalismus" Ein Zeitreisender aus dem 18. Jahrhundert würde uns für Götter halten. Wir fliegen auf Stühlen durch die Lüfte, sind in ein paar Stunden am anderen Ende der Welt und nehmen währenddessen eine warme Mahlzeit ein. Wir sprechen in ein Kabel und sind in jeder Sekunde mit den entferntesten Menschen verbunden. … Warum sind wir nicht glücklich, warum sind wir nicht frei? weiterlesen

Der Zwang zur Selbstverwirklichung und seine Folgen – Alain Ehrenberg: „Das erschöpfte Selbst“

Im Grunde genommen gilt das Wort des Facharztes, das der amerikanische Schriftsteller William Styron im Bericht über die Geschichte seiner Depression vor mehr als fünfzehn Jahren anführt, noch immer: „Wenn wir unseren Kenntnisstand (über die Depression) mit der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus vergleichen, dann ist Amerika nach wie vor nicht entdeckt; wie sitzen noch immer … Der Zwang zur Selbstverwirklichung und seine Folgen – Alain Ehrenberg: „Das erschöpfte Selbst“ weiterlesen