Der Weg des wahren Mannes

Was ist Ihre wahre Bestimmung im Leben? Was wollen die Frauen wirklich? Was macht einen guten Liebhaber aus? Wenn Sie ein Mann sind, haben Sie sich diese Fragen zweifellos schon häufig gestellt – vielleicht ohne eine zufrieden stellende Antwort zu erhalten. Bis jetzt.

In Der Weg des wahren Mannes untersucht David Deida die wichtigsten Themen im Leben eines Mannes – von Karriere und Familie über Frauen und Intimität zu Liebe und Spiritualität – um Männern einen praktischen Wegweiser für ein Leben in Integrität, Echtheit und Freiheit zu geben. Mit klaren Hinweisen, stärkenden Erkenntnissen, Körperübungen und vielem mehr unterstützt Sie der international anerkannte Experte für Sexualität und Spiritualität, ein erfülltes Leben zu verwirklichen – jetzt sofort und ohne Kompromisse.

„Es ist an der Zeit, sich über das Macho-Ideal – nur Rückgrat und kein Herz – hinauszuentwickeln,“ schreibt David Deida. „Es ist aber auch an der Zeit, sich über das sensible Softie-Ideal, nur Herz und kein Rückgrat, hinauszuentwickeln.“ Er fordert den heutigen Mann heraus, etwas Neues zu entdecken: Die Einheit von Rückgrat und Herz, die ihm zuteil wird, wenn Bewusstsein und Liebe in der Offenheit des gegenwärtigen Augenblicks zum Ausdruck kommen.

//html5-player.libsyn.com/embed/episode/id/6678331/height/360/width/640/theme/legacy/autonext/no/thumbnail/yes/autoplay/no/preload/no/no_addthis/no/direction/backward/

David Deidas Buch kaufen: https://amzn.to/2JhtYiC (Amazon Affiliate Link)

„Wir sollten alle Feministen sein“ – Melanie Raabe über Chimamanda Ngozie Adichie

Ein Gespräch mit der Kölner Bestseller-Autorin Melanie Raabe („Die Falle“, „Die Wahrheit“ (btb, 2016)) über das Buch „We should all be feminists“ der nigerianisch-amerikanischen Schriftstellerin Chimamanda Ngozie Adichie.

http://amzn.to/2mZgRGv (affiliate link)

TedTalk: https://www.youtube.com/watch?v=hg3um…

Chimamanda Ngozi Adichie ist eine der großen jungen Stimmen der Weltliteratur. Ihr Roman ›Blauer Hibiskus‹ war für den Booker-Preis nominiert, ›Die Hälfte der Sonne‹ erhielt den Orange Prize for Fiction 2007. Insgesamt wurde ihr Werk in 37 Sprachen übertragen und sie steht auf der renommierten Liste der »20 besten Schriftsteller unter 40« des »New Yorker«. Für ›Americanah‹ (http://amzn.to/2mISn1P), von der »New York Times« zu einem der fünf besten Romane von 2013 gewählt, erhielt sie den Heartland Prize for Fiction und den National Book Critics Circle Award. Adichie wurde 1977 in Nigeria geboren und lebt heute in Lagos und in den USA.

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Ihr Thriller „Die Falle“ war international eines der heißumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Der Roman wurde bislang in 21 Länder verkauft. TriStar Pictures sicherte sich die Filmrechte. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln.

Website von Melanie Raabe: http://melanieraabe.de/

Romane von Melanie Raabe: „Die Falle“

http://amzn.to/2mJ32cZ„Die Wahrheit“ http://amzn.to/2mIYZgA

Männer und Feminismus – Ralf Bönt im Gespräch

Wir wissen nicht mehr, was Männlichkeit ist, sagt der deutsche Schriftsteller Ralf Bönt. Ein Gespräch über die Krise des Mannes und seine Rolle als Minderwesen in Zeiten von Trump, AfD, Islamismus und einem übertriebenen Feminismus.. Über Antifeminismus als Gegenbewegung, über die Bedeutung von Männerrechte und weibliche Privilegien, den gender pay gap als Mythos und gesellschaftlich akzeptierte Gewalt gegen Männer.
Was ist toxische Männlichkeit und wo brauchen die Männer die Hilfe der Frauen, um ihre gesellschaftliche Rolle zu überdenken?
Der Berliner Schriftsteller Ralf Bönt („Das entehrte Geschlecht“, „Das kurze Leben des Ray Müller“) spricht am Weltfrauentag über das Verhältnis zwischen den Geschlechtern.

Das andere Geschlecht – Simone de Beauvoir [Feminismus] (TEIL 1)

Ist die Frau das schwächere Geschlecht? Woher stammen unsere Vorstellungen, wie Frauen zu sein haben? Sind sie natürlich oder kulturell? Wird man als Frau geboren, oder wird man zur Frau gemacht? Und wenn man zur Frau gemacht wird: Wie geschieht das genau?

Ich stelle das Grundlagenwerk des Feminismus, Simone de Beauvoirs „Das andere Geschlecht“, vor (TEIL 1).

Buch kaufen: http://amzn.to/2lmE1WL
(Affiliate Link)