Zwölf ketzerische Gedanken über den Sinn und Unsinn von Masken (und die persönliche Verantwortung des Menschen in Zeiten von Corona)

Es ist zu unterscheiden zwischen der Effektivität eines Mund-Nasen-Schutzes zu einem gegebenen Moment und der Effektivität eines umfassenden Maskenzwangs. Es ist zu unterscheiden zwischen einem etwaigen unmittelbaren Nutzen (dem Eindämmen von Aerosolen) und den langfristigen Folgen des Maskentragens für ein … Zwölf ketzerische Gedanken über den Sinn und Unsinn von Masken (und die persönliche Verantwortung des Menschen in Zeiten von Corona) weiterlesen

Bürgerlich-konservative Wende (Neoliberaler Raubtierkapitalismus)

Es gibt eine indische Legende, die gerne im Philosophieunterricht verwendet wird, um die Perspektivität von Wahrnehmung und Weltbild zu veranschaulichen. Blinde Menschen betasten einen Elefanten und streiten sich dann darüber, wie ein Elefant ist. Rüsselig! Nein, bauchig! Nein, elfenbeinig! So ist es auch mit der Wahrheit (mit Gott, der Religion, der Schönheit – „du Name es“). Allet relativ. Da ich grade Robert Pfallers „Erwachsenensprache“ lese und ein bisschen die Debatte um Dobrindts geistig-mora… äh also Wende verfolge: Die Wahrnehmung dessen, was ist, driftet schon elefantenarschweit auseinander. Bei Pfaller ist die Weltpolitik „neoliberal“, Deregulierung und Privatisierung allenthalben, Umverteilung nach oben, von Ungleichheit und … Bürgerlich-konservative Wende (Neoliberaler Raubtierkapitalismus) weiterlesen