„Wir sollten alle Feministen sein“ – Melanie Raabe über Chimamanda Ngozie Adichie

Ein Gespräch mit der Kölner Bestseller-Autorin Melanie Raabe („Die Falle“, „Die Wahrheit“ (btb, 2016)) über das Buch „We should all be feminists“ der nigerianisch-amerikanischen Schriftstellerin Chimamanda Ngozie Adichie.

http://amzn.to/2mZgRGv (affiliate link)

TedTalk: https://www.youtube.com/watch?v=hg3um…

Chimamanda Ngozi Adichie ist eine der großen jungen Stimmen der Weltliteratur. Ihr Roman ›Blauer Hibiskus‹ war für den Booker-Preis nominiert, ›Die Hälfte der Sonne‹ erhielt den Orange Prize for Fiction 2007. Insgesamt wurde ihr Werk in 37 Sprachen übertragen und sie steht auf der renommierten Liste der »20 besten Schriftsteller unter 40« des »New Yorker«. Für ›Americanah‹ (http://amzn.to/2mISn1P), von der »New York Times« zu einem der fünf besten Romane von 2013 gewählt, erhielt sie den Heartland Prize for Fiction und den National Book Critics Circle Award. Adichie wurde 1977 in Nigeria geboren und lebt heute in Lagos und in den USA.

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Ihr Thriller „Die Falle“ war international eines der heißumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Der Roman wurde bislang in 21 Länder verkauft. TriStar Pictures sicherte sich die Filmrechte. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln.

Website von Melanie Raabe: http://melanieraabe.de/

Romane von Melanie Raabe: „Die Falle“

http://amzn.to/2mJ32cZ„Die Wahrheit“ http://amzn.to/2mIYZgA

Interview mit Melanie Raabe

Ich durfte mich mit Melanie Raabe auf einen Kaffee im Café Hommage in Köln treffen – und über ihren neuen Thriller „Die Wahrheit“ plaudern. Es geht um das Erzeugen von Spannung und der richtigen Bilder beim Schreiben, über ihr Mitgefühl mit ihren Figuren, ihr Leben als Bestseller-Autorin und – natürlich, drunter machen wir’s nicht – um die Frage nach der Wahrheit …

 

Das Interview wurde gefilmt und bearbeitet von VQM Productions