Männer und Feminismus – Ralf Bönt im Gespräch

Wir wissen nicht mehr, was Männlichkeit ist, sagt der deutsche Schriftsteller Ralf Bönt. Ein Gespräch über die Krise des Mannes und seine Rolle als Minderwesen in Zeiten von Trump, AfD, Islamismus und einem übertriebenen Feminismus.. Über Antifeminismus als Gegenbewegung, über die Bedeutung von Männerrechte und weibliche Privilegien, den gender pay gap als Mythos und gesellschaftlich akzeptierte Gewalt gegen Männer.
Was ist toxische Männlichkeit und wo brauchen die Männer die Hilfe der Frauen, um ihre gesellschaftliche Rolle zu überdenken?
Der Berliner Schriftsteller Ralf Bönt („Das entehrte Geschlecht“, „Das kurze Leben des Ray Müller“) spricht am Weltfrauentag über das Verhältnis zwischen den Geschlechtern.

Der große Jahresrückblick auf KaiserTV – Teil 1

img_6720Am Freitag plaudern wir ein bisschen in lockerer Runde mit illustren Gästen über das vergangene Jahr: Über Bücher, Filme, Kultur, Politik und Privates … und über gute Vorsätze, Pläne und Erwartungen für 2017.

Unsere Gäste diesmal:
Sigrid Weber
Gunnar Sohn
Johanna Schäfer
Ralf Bönt
Anna Hoffmann
Franziska Hauser
Dakini Böhmer
Sophie Reyer
Sandra Matteotti
Jayne-Ann Igel
Tania Folaji
Christine Eichel
Anne Siegel
Anselm Neft
Hannah Lühmann
Heike Gfrereis
und viele andere mehr …

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt: Ein Feuerwerk der gepflegten Unterhaltung auf KaiserTV!

Nehmt teil am Livechat, stellt Fragen oder lehnt euch einfach zurück bei Rotwein und flüssigem Blei!